Spendenaktion 2018

Die Musikerinitiative Ahaus e.V. (MIA) hat es sich zum Ziel gesetzt, Popkultur und Musik im ländlichen Raum zu unterstützen. Im Sinne der Nachwuchsförderung werden neue Bands, Musiker und Musikliebhaber auf unterschiedlichste Weise wahrgenommen und gefördert. Das Westmünsterland, in dem die MIA aktiv ist, birgt viel musikalisches Potenzial, das sich durchaus sehen lassen kann. Die Vision der MIA ist es, dieses Potential zum Leuchten zu bringen. Aktive Popkultur auf dem Land – im Münsterland – in Ahaus.

Hierbei arbeiten wir mit allen Menschen zusammen, egal welcher Herkunft, ob mit oder ohne Beeinträchtigung. Unser Ziel ist es, inklusive Popkultur in der Region zu verankern und durch unser Engagement Vorbild zu sein für andere. Wir möchten die Gesellschaft in Ahaus mit gestalten und wollen andere dazu anregen, dies mit uns zu tun. Kultur prägt die menschliche Gesellschaft und macht den Alltag lebenswert. Wir möchten dazu beitragen, die Region zu prägen und lebenswert zu machen.

Unsere Aufgaben erstrecken sich auf mehrere Säulen:

  • Bereitstellung von Proberäumen für junge Musiker mit einer Grundausstattung an Equipment (Gesangsanlage, Mikrofonierung, Drum-Set, Sitzgelegenheiten, Staumöglichkeiten etc.)
  • Erarbeitung von Workshops zu popkulturellen Themen (z.B. Booking, SongWriting, Techniker vs. Band und mehr)
  • Beratung von Musikern und Bands hinsichtlich relevanten Themen (Bandaufbau, Booking, Strategieentwicklung, Studio-Aufnahmen etc.)
  • Langfristiges Band-Coaching als konstante Unterstützung für Musiker
  • Planung, Organisation und Durchführung von Musik-Veranstaltungen zusammen mit weiteren ehrenamtlichen Mitgliedern des Vereins
  • Schulung von Ehrenamtlichen in verschiedenen Bereichen (Veranstaltungs-Organisation, Hygiene- Vorschriften, Umgang mit anderen Ehrenamtlichen, Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigungen etc.)
  • Planung, Organisation und Durchführung unseres Leuchtturm-Projekts – das MammaMia Festival im AquAhaus

 

MammaMia Festival – Abba in Ahaus oder was?
Das MammaMia Festival wird von der Musikerinitiative Ahaus e.V. (MIA) veranstaltet. Das Festival gab es bereits in den 1990ern und wurde 2013 wieder aufgelegt. Von Anfang an wurde es in den letzten Jahren als familienfreundliches Festival belebt und schafft eine unvergleichliche Atmosphäre für Familien und feierwütige Besucher zur selben Zeit.
Die Grenznähe zu den Niederlanden lässt den Blick über den Tellerrand zu, so dass nicht nur deutsche und niederländische Besucher das Festival genießen können, sondern auch deutsche und niederländisch Acts die Bühnen bespielen.

Seit 2014 arbeiten wir inklusiv. Menschen mit Behinderungen gehören selbstverständlich zu unserem Team und werden ihren Fähigkeiten entsprechend eingesetzt. Inklusion wird auf dem MammaMia aktiv gelebt: Vor der Bühne, hinter der Bühne – einfach überall!

Unterstützt uns mit Spenden und helft uns zusammen das „Landleben“ rocken zu lassen!

DANKE EURE MIA